Perceptive Workflow

Mit dem Workflow-Management-System tägliche Abläufe automatisieren, nachverfolgen und mühelos ändern

Dokumente und andere unstrukturierte Inhalte liegen weitläufig verteilt in den unterschiedlichen elektronischen Unternehmensarchiven. Diesen Content zu lokalisieren, zu erfassen und zu verwalten, ist für ein Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Und ebenso wichtig ist es, die Informationen aus diesen Archiven mit in die Geschäftsabläufe einzubeziehen. Nur so ist es möglich, Prozesse zu definieren und sie weiterzuentwickeln mit dem Ziel, sie so automatisiert wie möglich gestalten und dabei Flexibilität und Genauigkeit zu bewahren.

Es ist die Workflow-Software, die das vollständige Potenzial eines ECM-Systems erschließt, indem sie die Informationen in einem Unternehmen überall dort verteilt, wo Mitarbeiter sie benötigen.

Perceptives Workflow-Produkte automatisieren die Prozessschritte, sie vereinfachen die Arbeitsaufgaben und bieten darüber hinaus ein Real-Time-Monitoring.

Eine hochentwickelte Workflow-Software ebnet den Weg zu nachhaltiger Effizienz:

  • Sie ersetzt die manuellen, papierbasierten Geschäftsprozesse, die Produktivität bremsen
  • Mit ihr werden die Verantwortlichen die Abläufe neu definieren, sie beschleunigen den Output und reduzieren Haftungsrisiken.
  • Mit einem flexiblen Workflow-System werden die Prozessänderungen einfach und kostengünstig umgesetzt.

Mit Perceptive Workflow-Management-Systemen werden Business-Prozesse definiert und rationalisiert, sie werden genauer und schneller. Egal ob Rechnungsverarbeitung und -freigabe, Recruiting und Einarbeitung neuer Mitarbeiter, Spesen- und Reisekostenabrechnung, rechtliche und regulatorische Compliance – jeder Prozess wird mit der Workflow-Software erfasst und verbessert.

Perceptive Workflow steigert die Produktivität und beschleunigt die Dokumentenverarbeitung. Informationen und Daten aus den Dokumenten werden immer zur richtigen Zeit an den richtigen Ort geschickt. Diese Automatisierung vereinfacht die Zusammenarbeit und die Effizienz im ganzen Unternehmen. Bei einer Kosten-Nutzen-Analyse werden die Vorteile deutlich und messbar.

Wo und wie erfasste Informationen bereitgestellt werden definieren die Verantwortlichen über die flexiblen Routing-Optionen. Hiermit hat die Organisation die vollständige Kontrolle darüber, welches Dokument bei welchem Mitarbeiter auf welchem Arbeitsstapel liegt.

Für diese Verteilung sind lineare oder parallele Prozessschritte festgelegt. Diese Unterstützung kann praktisch in jedem Prozess benutzt werden.

Workflow Image

Mit dem Workflow Designer werden Workflowstapel, Routen und Alarme leicht verständlich konfiguriert.

Echtzeitbenachrichtigungen können genutzt werden, um den Status jedes einzelnen Schrittes zu überwachen. Sie zeigen, wie die Informationen und Dokumente im Workflow voranfließen. Ein integriertes „Tasks-Feature“ priorisiert Aufgaben und setzt verbindliche Abgabetermine. Eine übersichtliche To-do-Liste vereinfacht die Prozesse weiter.

Und Perceptive Workflow bietet noch mehr:

  • Intuitive Workflow-Schnittstelle: erstellen, verwalten und ändern einfacher und komplexer Workflowprozesse
  • Definition: mit leistungsstarken Dokumenten-Routing-Regeln in normaler Alltagssprache die Workflows definieren
  • Workflow-Anpassung und -Skalierung: neu entstehende geschäftliche Anforderungen erfüllen

Workflow-Management-Systeme von Perceptive Software unterstützen Organisationen dabei, effizientere Prozesse abzubilden und damit die Zahl der Transaktionen zu maximieren. Denn jetzt kann das gesamte Mitarbeiterteam mehr Vorgänge abarbeiten, weiterleiten, bestätigen und abschließen.

Workflow Datenblatt

Wie Anwender das gesamte Potenzial von Perceptive Softwares ECM-Lösungen einsetzen.

Dokumenten-Management

Workflow unterstützt und erweitert Perceptives Dokumenten-Management-Funktionalität.